Saunahandtücher aus Leinen

 Warum fühlen sich (finnische) Leinen-Handtücher so rauh an? 

 

Das habe ich mich auch gefragt und mit Timo Laurila von der Firma Jokipiin gesprochen.

 

Die Saunatücher von Jokipiin bestehen zum Großteil aus Leinen. Das bedeutet 100% Natur und 100% Hautfreundlichkeit. Leinen ist strapazierfähig und langlebig.

Und (für mich überraschend) auch äußerst pflegeleicht! Im Gegensatz zu Baumwolle fühlt sich Leinen "kräftig - rauh - fest" an. Die Art und Weise des gesponnenen "Schlingenzwirns" führt zu einer rauhen Oberfläche.

Je mehr Leinen in dem Handtuch enthalten ist, desto saugfähiger ist das Handtuch, Aber auch der Massage-Effekt wird dadurch vergrößert und es sorgen für eine gute Durchblutung. Leinen nimmt bis zu 70% des eigenen Gewichtes an Feuchtigkeit auf und gibt diese Feuchtigkeit ganz schnell wieder ab - also: es trocknet hurtig!

Bei aller anfänglichen Rauheit: Leinenhandtücher werden nach den ersten Wäschen auf jeden Fall weicher.

 

All diese Gründe sprechen für den Gebrauch von Leinenhandtüchern vor allem in der Sauna. Kein Wunder, dass die Finnen so großartig in der Produktion von Saunatextilien sind!

 

Herr Laurila hat mir aus einem amerikanischen Versandhauskatalog dieses Foto zukommen lassen:

 

Hier die grobe und sinngemäße Übersetzung: 

 

"Aus dem Blauen heraus erreicht uns ein Brief eines Kunden, der von einer anderen Art Badetuch schwärmt: Es absorbiert 1,5 mal seines eigenen Gewichts und bleibt trotzdem trocken. Ganz neu für mich. Für Sie vielleicht auch. Die Erklärung? Leinen Flor. Aus Finnland. Das erklärt auch die exzellente Rauhheit. Nennt man Reibungstuch. Nachdem ich es benutzt habe, fühle ich mich, als würde ich ein Flugzeug nach Finnland besteigen. - Was machen die eigentlich noch so da oben?"

Saunatipps

An dieser Stelle folgen nach und nach weitere Tipps für einen entspannten Saunabesuch. Hast du Fragen zur Verwendung von Saunasalz oder Saunahonig, wende dich gerne jederzeit an uns! welcome@alati.de